Was ist ein B-Mitglied?

B-Mitglieder des TTVZ sind nicht etwa Spieler:innen zweiter Klasse – sie haben bloss andere Präferenzen als A-Mitglieder. Sie möchten in Zürich Tischtennis spielen, aber keinem Zürcher Club angehören. Es ist der unabhängigere, aber auch etwas umständlichere Weg, das Richtige zu tun.

Wer aktives Mitglied eines Stadtzürcher Tischtennisclubs ist (oder eines angeschlossenen Firmensportvereins), gilt im TTVZ automatisch als A-Mitglied. Es muss diese Mitgliedschaft nicht beantragen, und kosten tut sie auch nichts, bzw. ist im jeweiligen Clubbeitrag bereits enthalten. B-Mitglieder indessen zahlen CHF 120.- im Jahr und müssen vorgängig den Aufnahmeantrag stellen. Aber dann sind A- und B-Mitglieder gleichermassen berechtigt, in unseren beiden Hallen, Saalsporthalle und Riedenhalden, Tischtennis zu spielen. Es gibt keinen Vorrang zwischen A und B, und es versteht sich von alleine, dass bei hohem Andrang in der Halle das kollegiale Rotationsprinzip zur Anwendung kommt. Aber es empfiehlt sich dringend, den Belegungsplan vor jedem Training zu konsultieren, wenn man nicht vor verschlossenen Türen stehen will.

Werde kein B-Mitglied, wenn …

Viele B-Mitglied-Anwärter:innen gehen aber von falschen Voraussetzungen aus. Du kannst nicht einfach in die Halle treten und hoffen, es wird sich schon jemand zum Spielen finden. Das ist das Privileg eines Clubmitglieds in einem richtigen Tischtennisclub. Der TTVZ ist kein Club, sondern bloss ein organisatorischer Überbau aller Zürcher Clubs. Als B-Mitglied musst du deine Trainings, bzw. deine Trainingspartner immer selber organisieren. Ein Durchmischen der Hallennutzer findet in der Regel nicht statt. Es sind auch keine Plätze, wo man dem Indoor-Pingpong mit Rundlauf und ausgelassener Stimmung frönen kann, sondern einer Sportart nachgeht, die immerhin olympisch ist.

Wenn du also in der Stadt (noch) keine Leute kennst, solltest du nicht B-Mitglied werden. Wenn du gerne spontan gegen unterschiedliche Partner spielst, solltest du nicht B-Mitglied werden. Wenn du Tischtennis lernen willst, solltest du nicht B-Mitglied werden. Wenn du das Training mit einem Bier unter Kollegen ausklingen lassen möchtest, solltest du nicht B-Mitglied werden. Melde dich lieber beim Club in deiner Nähe an und betrachte unsere Hallen als kostenlose Extras deiner Clubmitgliedschaft.

Sonderfall Pandemie

Solange Auflagen zum Contact Tracing herrschen, muss sich jeder Spieler und jede Spielerin vorher über SportsNow für die Saalsporthalle oder die Riedenhalden anmelden. Diese Anmeldung dient nur dem Contact Tracing und ist in keiner Weise mit einer Tischreservierung verbunden, ausser wenn die Anzahl erlaubter Personen in der Halle durch staatlich Verordnungen limitiert sind.